Vereinsfahrt in den Thüringer Wald 29. August 2016

Die diesjährige Vereinsfahrt des Harzklubs führte über Bad Langensalza und Gotha in den Thüringer Wald und hinauf zum Gr. Inselsberg. Bei einem Stadtrundgang in Gotha wurde das frühbarocke Schloß Friedenstein besichtigt. Es ist der größte Schloßbau Deutschlands aus dem 17. Jahrhundert. Den Abschluß bildete das Kaffeetrinken auf dem Großen Inselsberg, wo man einen weiten Rundblick von der Kuppe des 916 m hohen Berges hatte.

harzklub

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Die Wasserkunst wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. Das Projekt stammt von Hugo Mairich, dem Erbauer der ertsten Thüringer Talsperre in Tambach-Dietharz. Die Wasserkunst fasst den Leinakanal zwischen Schlossberg und Hauptmarkt und soll an dessen Errichtung im 14. Jahrhundert erinnern, als diese ingenieurtechnische Meisterleistung zur
besseren Wasserversorgung Gotha gebaut wurde.

Gotha ist die fünftgrößte Stadt des Freistaats Thüringen und Kreisstadt des Landkreises Gotha. Gotha war von 1640 bis 1825 Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha-Altenburg und ab 1826 Haupt -und Residenzstadt des Herzogtums.

cimg1178

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wasser der Leina läuft unterirdisch weiter und dient noch zur Wasserversorgung. Die terrassenförmige Anlage ist heute ein touristischer Anziehungspunkt in Gotha.

cimg1176

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar