Wildromantisches Odertal am 10. Juni 2018

Die Juniwanderung des Harzklubs führte durch das Odertal zum Rehberger Grabenhaus. Am Rehberger Grabenweg gab es zahlreiche Erläuterungen zur Oberharzer Wasserwirtschaft. Dieser Wassergraben wurde Ende des 17. Jhdt. von St. Andreasbergern Bergleuten erbaut um Wasser der Oder nach St. Andreasberg umzuleiten. Das Wasser diente zur Energieversorgung mittels Wasserrädern in den naheliegenden Bergwerken.

 

Ein erschreckendes Bild bietet sich dem Wanderer auch im Odertal. Vom“ Sauren Regen“ und Borkenkäferbefall gezeichnete Bäume.

Ansatzweise ist dem Waldsterben ein Ende gesetzt. Im Unterholz zeichnet sich ein neuer Bewuchs des Bodens ab. Es wäre zu wünschen, daß die heranwachsenden Bäume von Umweltverschmutzungen verschont blieben.