Stadtrundgang in Nordhausen am 8. März 2020

Der Herzberger Harzklub veranstaltete eine Stadtführung in Nordhausen. Mit einem Mitglied des Nordhäuser Harzklubs ging es auf Tour. Bei schönem Wetter wurden die Sehenswürdigkeiten besichtigt und viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt erfahren.

Die Rolandstatue entstand 1411 anlässlich der Verteidigung der Stadt durch die Bürgeropposition gegen die Obrigkeit.Das Wappen mit Reichsadler sind Zeichen der freien Reichsstadt.Der Nordhäuser Roland verkörpert Freiheit, Macht und Gerichtsbarkeit.
Quelle: Wikipedia

Entlang der gut erhaltenen Stadtmauer gibt es idyllische Plätze

Die St. Blasii Kirche wurde um 1234 erbaut und ist die größte evangelische Kirche in Nordhausen. Besonderes Merkmal ist ein schiefer Turm.

Die Flohburg, das Kunsthaus Meyenburg und der Tabakspeicher sind die drei Museen der Sadt Nordhausen, die Stadtgeschichte und Handwerkstraditionen beherbergen. Die Flohburg ist eines der ältesten Häuser der Stadt.

Nordhausen ist eine Stadt der Treppen. Es gibt 260 Treppen mit 2530 Treppenstufen. Durch die Treppenkäfer als Kunstwek im öffentlichen Raum sind die Treppen  in den Blickpunkt geraten und haben besonders für Familien mit Kindern einen Anziehungspunkt. Insgesamt gibt es 21 Treppenkäfer als Bronze Figuren, die von Sponsoren finanziert wurden. Hier als Beispiel: der Tele Funny, von Vodafone Tele Fun und O2, den Mobilfunkanbietern.
Quelle: wikipedia

Das Theater wurde 1917 erbaut. Durch Bomben des 2. Weltkrieges wurde es stark beschädigt. Aber in 1949 wurde es als eines der ersten Gebäude wieder errichtet.