Vereinsfahrt an die Weser nach Hameln am 19. September 2021

Der Münchhausenstadt Bodenwerder wurden 1287 Stadtrechte verliehen und hat heute ca. 11000 Einw. Die Stadt punktet mit dem Verlauf der Weser und dem reizvollen Weserbergland.   Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen wurde am 11. Mai 1720 in Bodenwerder geboren. Als junger Mann kam er an den Hof der russischen Zarin Katharina II. Er kehrte jedoch zu seinem Besitz in Bodenwerder zurück. am 22. Februar 1797 verstarb er, seine Grabstätte befindet sich in der Klosterkirche St. Martin im Ort Kemnade. Seine phantastischen Geschichten verhalfen ihm schon zu Lebzeiten zu Ruhm und wurde dadurch unsterblich.   Quelle: Tourist-Info Bodenwerder  

Den Abschluß der Vereinsfahrt bildete der Besuch des Wisentgeheges in Springe am Deister. Auf einem Rundweg konnten Urwildpferde, Braunbären und urwüchsige Wisente betrachtet werden.Natürlich durfte eine Einkehr in das Café „Wild“ nicht fehlen bevor die Heimreise angetreten wurde.